Abschluss – trotz Corona

Auch unsere beiden vierten Klassen der Schule im Wesertal mussten durch die Pandemie auf viele eigentlich selbstverständliche Aktionen (Ausflüge, Abschlussfahrten und -feiern) am Ende der 4 Grundschuljahre verzichten. Damit der Abschluss trotzdem in guter Erinnerung bleibt, haben die beiden Klassenlehrerinnen Frau Quest und Frau Schröder-Bönnighausen für die letzten Tage andere Highlights gesetzt.
Am Mittwoch startete alles mit einer Burgerpause an der Turnhalle mit anschließendender Discoparty. Hier wurde auch der Tanz der Tanz-AG zum Lied „girls“ im kleinen Kreis aufgeführt. Wunderbar!

Donnerstags ging es zur Albaxer Kirche, wo unsere Gemeindereferentin Marion Dinand nur mit den 37 Viertklässlern und den beiden Klassenlehrerinnen einen Abschlussgottesdienst feierte. Da nicht gesungen werden durften, suchten die Schüler Lieder aus, die eingespielt wurden. Die Wahl fiel auf „die Reise“ von Max Giesinger und „übermorgen“ von Mark Forster. Ungewöhnlich – alle haben es genossen.

Für den letzten Schultag versorgte ein Eiswagen alle Schulkinder und nach der Zeugnisübergabe durften die fast Fünftklässler bei strahlendem Sonnenschein auf der Schulhofwiese mit mitgebrachten Wasserpistolen eine Wasserschlacht veranstalten. Wechselgarderobe war natürlich mitgebracht worden.
Eine tolle letzte Woche für zwei tolle Klassen – trotz Corona